Kündigungsschutz

Besonderer Kündigungsschutz | Grundsatz Kündigungsverbot

Um die schwangere Arbeitnehmerin oder Auszubildende zu schützen und ihr die wirtschaftliche Existenzgrundlage in Form des Arbeitsplatzes zu erhalten, genießt sie besonderen Kündigungsschutz. Der Arbeitgeber unterliegt einem zwingenden und vertraglich nicht ausschließbaren Kündigungsverbot. Das bedeutet letztlich, dass die Arbeitnehmerin auch nicht auf ihren Kündigungsschutz verzichten kann. Denn sie soll in einer (möglichweise) psychischen Ausnahmesituation, in der sie eher nachgibt als sonst, umfassend geschützt werden. Kündigt der Arbeitgeber trotzdem, ist die Kündigung nichtig.

Dabei ist die Betriebsgröße ebenso irrelevant wie die Frage, um welche Art der Kündigung (betriebsbedingte Kündigung, verhaltensbedingte Kündigung, personenbedingte Kündigung, Änderungskündigung, fristlose außerordentliche Kündigung) es sich handelt. Selbst Organmitglieder, also z. B. eine GmbH-Geschäftsführerin, können sich unter Umständen auf den Kündigungsschutz berufen, wenn sie ausnahmsweise in einem Arbeitsverhältnis stehen.

Besonderer Kündigungsschutz | Ausnahmen

Dagegen bleiben aber die Anfechtung, die Einrede der Nichtigkeit und die Aufhebung des Vertrages denkbar. Auch eine Eigenkündigung durch die Arbeitnehmerin ist möglich.

Weniger Schutz genießt die Arbeitnehmerin, die sich in einem befristeten Arbeitsverhältnis befindet. Es endet nämlich wie vereinbart mit Ablauf der Befristung, wenn die ausbleibende Verlängerung der Befristung oder deren Entfristung nicht rechtsmißbräuchlich wegen der Schwangerschaft unterbleibt. Das ist kann etwa der Fall sein, wenn mit Ausnahme des Vertrages der schwangeren Arbeitnehmerin alle anderen befristeten Verträge verlängert werden.

Schließlich ist die Zulassung der Kündigung durch die Aufsichtsbehörde möglich.

Informationen zum besonderen Kündigungsschutz

Besonderer Kündigungsschutz

Finden Sie die Informationen zum besonderer Kündigungsschutz; Schwangerschaft; in vitro; Kenntnis von der Schwangerschaft; Nachholung der Mitteilung; Vorbereitung der Kündigung; ...

Zulassung der Kündigung

Informieren Sie sich über die Ausnahme zum besonderen Kündigungsschutz, der Zulassung der Kündigung ...

Klagefrist 3 Wochen

Kleppingstr. 20

Mein Tipp

Informieren Sie sich ungezwungen über die Kosten der Anwaltstätigkeit.

Kontakt aufnehmen?

Wählen Sie im Kontaktbereich, ob Sie per Telefon bzw. E-Mail Kontakt aufnehmen oder ob Sie sich mit dem Rückruf-Service einfach und bequem zurückrufen lassen. Fassen Sie zur Vorbereitung des Gesprächs die wichtigsten Informationen mit der Checkliste im Kündigungsfall zusammen.

Vollmacht ausdrucken?

Sie sind Neukunde?

Impressum/Pflichtangaben nach TMG/DL-InfoV | Kontakt | Urheberrecht | Haftungsausschluß | Datenschutz | Sitemap

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Welche Konsequenzen dies im Hinblick auf die Nutzung Ihrer Daten hat, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.