Verkehrsrecht

Verkehrsrecht | Überblick und Leitbild

Rechtsanwalt Torsten Jannack

Rechtsanwalt Torsten Jannack

erfahren - flexibel - schnell

Im Verkehrsrecht gibt es einen Fachanwaltstitel, von dessen Erwerb ich Abstand genommen habe. Die von mir vorrangig bearbeitete zivilrechtliche Schadenabwicklung basiert auf einigen wenigen Normen und ist als Massenphänomen von der Rechtsprechung stark kategorisiert worden, um den Bedürfnissen der Praxis gerecht zu werden. Die Kenntnis der einzelnen Kategorien vertiefe ich als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltverein in regelmäßigen Fortbildungen. In Verbindung mit guten Kenntnissen der Straßenverkehrsordnung und einer auf jahrelanger Tätigkeit in einer auf Verkehrsrecht spezialisierten Kanzlei bin ich daher in der Lage, in Ihrem Fall zu zutreffenden Ergebnissen zu kommen - vorrangig bei der Durchsetzung von Schadenersatz, aber auch bei der Verteidigung im Bußgeld- oder Strafrecht.

Meine Erfahrung habe ich auf den folgenden Seiten in die Darstellung der wichtigsten Informationen zum Verkehrsrecht von der Geltendmachung der Schadenersatzansprüche zusammengefasst und verständlich aufbereitet.

Ich werbe damit um Ihr Vertrauen - von der Beratung bis zur gerichtlichen Interessenvertretung.

Ihr

Torsten Jannack | Rechtsanwalt | Fachanwalt für Arbeitsrecht

Verkehrsrecht | Leistungangebot und Vorteile

Anspruch auf Schadenersatz durchsetzen

Unfallschaden

Unfallschaden

Die erfolgreiche Durchsetzung Ihrer Schadenersatzansprüche beginnt unmittelbar nach dem Unfallereignis. Damit Sie in der Stresssituation direkt nach einem Unfall keinen Fehler begehen, habe ich Ihnen eine Checkliste zum richtigen Verhalten nach einem Verkehrsunfall zusammengestellt, die Sie sich ausdrucken und in Ihr Handschuhfach legen sollten.

Als in der Unfallabwicklung erfahrener Rechtsanwalt verfolge ich für Sie nach einem Unfall Ihre finanziellen Ansprüche gegen die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers, die beim unverschuldeten Unfall die Kosten meiner Tätigkeit übernimmt, so dass ich dann für Sie kostenlos tätig bin. Ich informiere Sie vorab über Ihre Rechte in der Unfallabwicklung, um sicherzustellen, dass Ihnen neben dem reinen Reparaturschaden auch häufig nicht bedachte Schäden (z.B. Schmerzensgeld, Fahrtkosten, Haushaltsführungsschaden) erstattet werden.

Dabei zeigt sich immer wieder, dass die Kontaktaufnahme nach einem Unfall so früh wie möglich erfolgen sollte. Denn nur in Kenntnis Ihrer Rechte können Sie die richtigen Entscheidungen treffen und erkennen, dass das Schadenmanagement der den Unfall regulierenden Haftpflichtversicherung nicht Ihren Ersatz des Schadens, sondern die Geringhaltung der Kosten ihrer Versichertengemeinschaft im Sinn hat.

Um Sie vor daraus entstehenden Rechtsnachteilen zu bewahren, stelle ich außergerichtlich der Versicherung den Schadengrund dar und nehme Ihnen so nebenbei das lästige Ausfüllen von Fragebögen ab. Sodann beziffere ich die Schadenhöhe, setze Fristen unter Androhung von Klagen und überwache Zahlungen. In Ihrem Einverständnis leite ich sie nicht nur an Sie, sondern auch an andere Beteiligte (Sachverständiger, Abschleppunternehmen, Reparaturwerkstatt) weiter, die Ihnen bei der Unfallabwicklung behilflich waren.

Bleibt dagegen die fristgerechte Zahlung aus, erhebe ich anschließend Klage und setze Ihre Ansprüche gerichtlich bzw. in der Zwangsvollstreckung durch.

Übrigens: Betrifft der Unfall nicht Sie, sondern einen Mitarbeiter Ihres Unternehmens, ziehe ich für Sie die Kosten der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall bei der Haftpflichtversicherung ein.

Vorteile der Vertretung durch einen Rechtsanwalt

  • Hilfestellung schon vor einem Unfall durch Checkliste

  • kein eigener Aufwand beim Ausfüllen und Versenden von Fragebögen

  • detaillierte Informationen über Ihre Rechte in der Unfallabwicklung

  • vollständige Schadenbezifferung neben dem reinen Reparaturschaden

  • Abwehr des Schadenmanagement der den Unfall regulierenden gegnerischen Haftpflichtversicherung

  • Herstellung der Waffengleichheit zur Rechtsabteilung der Versicherung

  • hohe Realisierungsrate durch anwaltliche Vertretung

  • keine Kosten bei erfolgreicher Schadenabwicklung

  • sofortige Durchführung des Gerichtsverfahrens bei Ausbleiben der Zahlung

Verteidigung im Bußgeldverfahren

Ich übernehme Ihre Verteidigung, wenn Ihnen eine Ordnungsbehörde ein Fehlverhalten im Straßenverkehr vorwirft.

Dabei beginnt die erfolgreiche Wahrnehmung Ihrer Rechte als Beschuldigter unmittelbar nach dem Ereignis. Sollten Sie noch vor Ort angehalten werden, machen Sie von Ihrem Schweigerecht Gebrauch. Daraus dürfen keine negativen Rückschlüsse gezogen werden.

Sorgen Sie in allen Fällen für eine frühe Kontaktaufnahme - spätestens jedoch bei Eingang des Anhörungsschreibens. Denn nur in Kenntnis Ihrer Rechte können Sie die richtigen Entscheidungen treffen und erkennen, dass eine Stellungnahme gegenüber der Behörde häufig erst dazu führt, dass Ihnen der Verstoß nachgewiesen werden kann.

Deshalb nehme ich stets erst Einsicht in die amtliche Akte, um die der Behörde überhaupt bekannten Tatsachen zu erfahren, die dem Vorwurf zugrunde liegen. Erst danach führe ich mit Ihnen eine ausführliche Besprechung, in der ich zu konkreten Fragen vor dem Hintergrund des Akteninhalts fähig bin.

Ich lege Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid ein und verteidige Ihre Rechte sowohl im Ermittlungsstadium als auch in der gerichtlichen Hauptverhandlung.

Vorteile der Vertretung durch einen Rechtsanwalt

  • kein eigener Aufwand beim Ausfüllen und Versenden von Fragebögen

  • detaillierte Informationen über Ihre Rechte im Bußgeldverfahren

  • Abwehr unberechtigter Bußgeldforderungen der Behörden

  • Herstellung der Waffengleichheit zur Behörde

  • höhere Erfolgsaussichten durch anwaltliche Vertretung

  • Sicherheit im Verfahren durch Begleitung eines erfahrenen Rechtsanwalts, insb. in der Hauptverhandlung

Verteidigung im Strafverfahren

Ich übernehme Ihre Verteidigung, wenn Ihnen eine Strafbehörde ein Fehlverhalten im Straßenverkehr vorwirft. Dabei behalte ich mir vor, Ihnen einen auf Strafrecht spezialisierten Fachanwalt zu empfehlen, wenn der Vorwurf darauf schließen lässt, dass Ihre Verteidigung besonderer prozessualer Fähigkeiten bedarf.

Ansonsten beginnt die erfolgreiche Wahrnehmung Ihrer Rechte als Beschuldigter unmittelbar nach dem Ereignis. Sollten Sie noch vor Ort angehalten werden, machen Sie von Ihrem Schweigerecht Gebrauch. Daraus dürfen keine negativen Rückschlüsse gezogen werden.

Sorgen Sie in allen Fällen für eine frühe Kontaktaufnahme - spätestens jedoch bei Eingang des Anhörungsschreibens. Denn nur in Kenntnis Ihrer Rechte können Sie die richtigen Entscheidungen treffen und erkennen, dass eine Stellungnahme gegenüber der Polizei oder der Staatsanwaltschaft häufig erst dazu führt, dass Ihnen der Verstoß nachgewiesen werden kann.

Deshalb nehme ich stets erst Einsicht in die amtliche Akte, um die der Polizei oder der Staatsanwaltschaft überhaupt bekannten Tatsachen zu erfahren, die dem Vorwurf zugrunde liegen. Erst danach führe ich mit Ihnen eine ausführliche Besprechung, in der ich zu konkreten Fragen vor dem Hintergrund des Akteninhalts fähig bin.

Ich lege Einspruch gegen einen Strafbefehl ein und verteidige Ihre Rechte sowohl im Ermittlungsstadium als auch in der gerichtlichen Hauptverhandlung.

Vorteile der Vertretung durch einen Rechtsanwalt

  • kein eigener Aufwand beim Ausfüllen und Versenden von Fragebögen

  • detaillierte Informationen über Ihre Rechte im Strafverfahren

  • Abwehr unberechtigter Geldbußen

  • Herstellung der Waffengleichheit zur Staatsanwaltschaft

  • höhere Erfolgsaussichten durch anwaltliche Vertretung

  • Sicherheit im Verfahren durch Begleitung eines erfahrenen Rechtsanwalts, insb. in der Hauptverhandlung

Keine Verwaltungsverfahren

Im Verkehrsrecht geht es zuweilen auch um die Wahrnehmung von Rechten gegenüber Verwaltungsbehörden im Zusammenhang mit der (Wieder-) Erteilung einer Fahrerlaubnis. Dabei handelt es sich um rein verwaltungsrechtliche Verfahren mit spezifischen Rechtsmitteln und Rechtsbehelfen. In diesem Bereich bin ich nicht tätig. Hier kann ich Ihnen jedoch einen externen Experten empfehlen.

Verkehrsrecht | Vorsicht beim Schadenmanagement

Es gibt wohl kein anderes rechtlich relevantes Marktsegment, in dem so häufig in die freie Wahl des Rechtsanwalts eingegriffen wird wie in der Unfallabwicklung.

Im Haftpflichtrecht geht es um den Ausgleich von Nachteilen, die ein Verkehrsteilnehmer durch einen Unfall erlitten hat. Dabei steht ihm nicht sein Unfallgegner, sondern eine gewinnorientierte Haftpflichtversicherung gegenüber, die mit ihrer Rechtsabteilung keine Kosten und Mühen scheut, in einem überschaubaren Rechtsgebiet für eine stete Reduzierung berechtigter Ansprüche eines Opfers zu arbeiten.

Sie zeigt sich zwar in Form des Schadenmanagements vordergründig großzügig und bietet schnelle Abwicklung und Mietwagen gratis an. Indes handelt es sich dabei um den bloßen Versuch, den Geschädigten durch das Angebot schneller Zahlung von einer hinreichenden Information durch Experten (Sachverständige und Rechtsanwälte) abzuhalten. Das Unfallopfer soll also - quasi als "Wiedergutmachung" - von der Inanspruchnahme eines Rechtsanwalts absehen, was der "Versichertengemeinschaft" nicht nur die Übernahme anfallender Rechtsanwaltsgebühren, sondern auch zusätzliche Schadenpositionen erspart. Dass aber die Abwicklung eines Unfallschadens durch denjenigen, der die Zeche zu zahlen hat, nicht objektiv und vollständig erfolgt bzw. erfolgen kann, sollte jedem Unfallopfer klar sein. Wer zahlt schon gerne ohne Not auf eine Schadenposition, von deren Berechtigung der Geschädigte nichts weiß?

Daneben sehen sich Werkstätten als Dienstleister, wenn sie Unfallopfer an ihre Hausanwälte "weiterreichen" und zu diesem Zweck vorgehaltene Vollmachten zur Unterzeichnung vorlegen.

Im Hinblick darauf möchte ich Sie in Ihrer freien Rechtsanwaltswahl bestärken und Ihnen einen Überblick über Ihre Rechte beim Verkehrsunfall geben, wenn den Unfallgegner die Schuld am Eintritt eines Schadens trifft. Von einer Darstellung der Ausgangsfrage, wer rechtlich den Unfall ganz oder überwiegend verursacht hat, sehe ich hingegen ab, weil es den Rahmen sprengen würde. Dies muss in einer Besprechung unter Klärung der Unfallsituation bei Berücksichtigung der Regeln der Straßenverkehrsordnung erfolgen.

Soweit Sie durch besondere Tipps, Tricks oder Kniffe rund um das Verkehrsrecht eine günstigere, aber legale Abwicklung erreichen können, weise ich Sie gerne im konkreten Einzelfall darauf hin.

Abschließend noch eine persönliche Anmerkung: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit spreche ich jeweils nur von "dem Geschädigten, Opfer oder Unfallverursacher". Alle Leserinnen bitte ich insoweit um Nachsicht.

Verkehrsrecht | Direkt zu Abrechnungsgrundsätzen und Schadenpositionen

Verkehrsrechtliche Begriffe

Verkehrsrechtliche Begriffe

Finden Sie hier Erklärungen zum Verkehrsrecht, insb. zu Schadengrund und -höhe, Abtretung, Schweigerecht und den Schadenpositionen ...

Verkehrsunfall | Anspruchsgrund

Verkehrsunfall | Anspruchsgrund

Informieren Sie sich über Ihre Rechte in der Unfallabwicklung, wenn nach einem Verkehrsunfall Schadenersatz gegen die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers geltend gemacht wird durch Rückgriff auf die Straßenverkehrsordnung, und unter welchen Umständen es zu einer Mithaftung kommen kann ...

Verkehrsunfall | Anspruchshöhe nach Stufenmodel

Verkehrsunfall | Anspruchshöhe nach Stufenmodel

Informieren Sie sich über die Abrechnungsmöglichkeiten nach einem Verkehrsunfall von der fiktiven Abrechnung auf Basis eines Gutachtens über die Abrechnung eines konkreten Reparaturschadens in einer Werkstatt oder in Eigenregie bis hin zur Wiederbeschaffung im Falle des Totalschadens unter jeweiligem Einschluss des Reparaturaufwands, Wiederbeschaffungsaufwands, Wiederbeschaffungswerts, Restwerts, Minderwerts, der Wertminderung sowie der Kosten des Sachverständigen, des Kostenvoranschlags, der Fahrtkosten, des Nutzungsausfalls, des Mietwagens, des Haushaltsführungsschadens, der Entgeltfortzahlungskosten, des UPE-Aufschlags, der Verbringungskosten, der Lackierkosten, ...

Verkehrsunfall: Schadenspositionen

Verkehrsunfall: Schadenspositionen

Lesen Sie alles zu konkreten Schadenpositionen nach einem Verkehrsunfall von den Reparaturkosten bis zum Wiederbeschaffungswert einschließlich Restwert, Minderwert, Wertminderung, fiktive Abrechnung auf Gutachtenbasis, Sachverständiger, Gutachten, Gutachterkosten, Sachverständigenkosten, Kostenvoranschlag, Schmerzensgeld, Fahrtkosten, Kosten der Anmeldung, Kosten der Abmeldung, Abschleppkosten, Standgebühren, Nutzungsausfall, Nutzungsausfallentschädigung, Mietwagen, Mietwagenkosten, Kostenpauschale, Haushaltsführungsschaden, Entgeltfortzahlungskosten, UPE-Aufschlag, Verbringungskosten, Lackierkosten, Neuwagenersatz, Abrechnung auf Neuwagenbasis, Rechtsanwaltsgebühren, Mehrwertsteuer, ...

Direktwahl

Kleppingstr. 20

So reagieren Sie beim Unfall richtig

Drucken Sie sich die Checkliste zum richtigen Verhalten nach einem Unfall aus und legen Sie sie in Ihr Handschuhfach.

Hilfe bei der Unfallskizze

Fertigen Sie Ihre Unfallskizze professionell, real - und kostenlos!

Welches Bußgeld muss ich bezahlen?

Überprüfen Sie die Höhe Ihres Bußgelds mit dem umfassenden Bußgeldrechner.

Sonstige Verkehrsrechtsverstöße

Werden Ihnen im Bußgeldbescheid/Anhörungsbogen andere Verstöße vorgeworfen, finden Sie im aktuellen Bußgeldkatalog die Bußgeldandrohung.

Mein Tipp

Informieren Sie sich ungezwungen über die Kosten der Anwaltstätigkeit.

Kontakt aufnehmen?

Wählen Sie im Kontaktbereich, ob Sie per Telefon bzw. E-Mail Kontakt aufnehmen oder ob Sie sich mit dem Rückruf-Service einfach und bequem zurückrufen lassen. Fassen Sie zur Vorbereitung des Gesprächs die wichtigsten Informationen mit der Checkliste im Kündigungsfall zusammen.

Vollmacht ausdrucken?

Sie sind Neukunde?

Ihr Begriff fehlt?

Dann nehmen Sie per e-mail Kontakt zu mir auf und nennen den Begriff, damit ich die Darstellung ergänzen kann.

Ergänzende Rechtssuche von Jusmeum

Impressum/Pflichtangaben nach TMG/DL-InfoV | Kontakt | Urheberrecht | Haftungsausschluß | Datenschutz | Sitemap