Mutterschaftsgeld

Mutterschaftsgeld | Grundzüge

Während der generellen Mutterschutzfristen erhält die Arbeitnehmerin keinen Mutterschutzlohn, sondern Mutterschaftsgeld. Auch hier soll sie davor geschützt werden, aus wirtschaftlichen Gründen einer Tätigkeit nachzugehen.

Im Vergleich zum Mutterschutzlohn tritt insoweit die Besonderheit auf, dass die Zahlungslast auf zwei verschiedene Leistungsträger aufgeteilt wird. Neben dem Arbeitgeber, der mit der Pflicht zur Zahlung des Zuschusses zum Mutterschaftsgeld den größten Teil des Lohnausfalls aufzubringen hat, zahlt bei gesetzlich Krankenversicherten die gesetzliche Krankenversicherung 13,- € täglich (390,- € im Monat). Bei den Privatversicherten trägt der Bund diesen Anteil bis zur Höhe von 210,- €.

Mutterschaftsgeld | Voraussetzungen

Die Voraussetzungen unterscheiden sich je nach Versicherungsstatus:

Als Voraussetzung für den Anspruch auf Zahlung des Mutterschaftsgeldes sind bei einer gesetzlich Krankenversicherten das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses bei Beginn der Schutzfrist, die Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenversicherung und der sich daran anschließende theoretische Anspruch auf Krankengeld im Falle einer hypothetischen Arbeitsunfähigkeit erforderlich.

Bei den von der Versicherungspflicht befreiten (Bezug eines Entgelts oberhalb der Versicherungspflichtgrenze; Werksstudentin) oder familienversicherten Arbeitnehmerinnen genügt das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses bei Beginn der Schutzfrist. Es darf sich aber nicht um eine Hausfrau oder eine Bezieherin von Arbeitslosengeld handeln.

Geht es um eine Privatversicherte, ist der Bestand der Mitgliedschaft zu Beginn der Schutzfrist maßgeblich.

Klagefrist 3 Wochen

Kleppingstr. 20

Mein Tipp

Informieren Sie sich ungezwungen über die Kosten der Anwaltstätigkeit.

Kontakt aufnehmen?

Wählen Sie im Kontaktbereich, ob Sie per Telefon bzw. E-Mail Kontakt aufnehmen oder ob Sie sich mit dem Rückruf-Service einfach und bequem zurückrufen lassen. Fassen Sie zur Vorbereitung des Gesprächs die wichtigsten Informationen mit der Checkliste im Kündigungsfall zusammen.

Vollmacht ausdrucken?

Sie sind Neukunde?

Impressum/Pflichtangaben nach TMG/DL-InfoV | Kontakt | Urheberrecht | Haftungsausschluß | Datenschutz | Sitemap

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Welche Konsequenzen dies im Hinblick auf die Nutzung Ihrer Daten hat, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.